Ambient on/off

Sign up

 

Continue

Continue By creating an account you agree to the Terms of Service & Privacy Policy

eRepublik - Gleichberechtigung aller oder Oligarchie?

Day 1,949, 16:13 Published in Germany Germany by Euripidios
TERRORPHEUTEN TV

Liebe Leser,
ich habe heute mehrere Punkte für euch.

1. Ja, wie man sieht kann ich auch was anderes schreiben als eine Gewinnspiel-Einladung!

2. Hauptthema!
Seien wir mal ehrlich: wer bekommt in Europa die 100.000 Gold? Na klar, Polen oder Serbien! Was für eine Überraschung.
Doch - wie die Regierung es in ihren eigenen Artikeln verlauten lässt - befindet sich Polen derzeit in einer sehr schwierigen Lage. Denn spätestens morgen, also am tag 1,949, haben sie noch einen Feind mehr. China.
Ja, man kann sich wundern. In den letzten Monaten war es in China immer relativ ruhig. Aber ja, das Land gibt es hier auch!
Die Polen werden - laut Regierungsartikel - entweder China angreifen oder angegriffen werden. In dem Fall könnte es sein, dass ein Airstrike eingesetzt wird. Nehmen wir mal an, die polen gewinnen, dann könnten sie - wenn sie in Europa gewinnen - 200.000 Gold abgraben.
Doch das wäre für sie ein Problem. Denn - wie auch von der polnischen Regierung befürchtet wird - dann könnten die Serben aufmucken. Schließlich sind sie besser als die Polen. Doch wenn in Europa ein Krieg zwischen zwei Giganten ausbricht, dann kann das ganz einfach mal zum Weltkrieg werden.
So könnten und würden sich Länder wie Frankreich, die Niederlande oder Russland auf die Seite Serbiens schlagen. Und die Finnen und Schweden haben ja auch noch eine Rechnung offen.
Doch so oder so, Serbien oder Polen werden in Europa gewinnen.
Und um zum Titel zurückzukehren:
Ja, eRepublik ist eine Oligarchie (=Herrschaft der wenigen). Denn spätestens bei solchen Events zeigt sich, dass am Ende doch nur die stärksten noch stärker werden.
Aber dennoch – Polen ist im Niedergang. Man sieht es an dem teilweise erfolgreichen Wiederstandskrieg der Franzosen in Nordfrankreich. Oder der Revolte der Schweden und Finnen. Denn die Großmacht Polen ist halt – zu groß. Polen hat einfach zu viele Fronten.

Auch wenn Polen untergeht, eine andere Macht wird an seine Stelle treten. Und alles von vorne beginnen.

Es grüßt euch recht herzlich, Euripidios

PS.: Ich habe vor die Länder nicht immer das „e“ geschrieben, war so einfacher. ;-)

 

Comments

Versuchskaninchen
Versuchskaninchen Day 1,949, 00:23

Revolte der Schweden und FInnen
wenn man sich auf diplomatischem Wege einigt, dass die besetzten Regionen zurückgegeben werden... wirklich eine große Revolution! Polen marschierte nur ein um ABC endlich Mal den entscheidenden Erfolg zu geben, den sie brauchten nach den monatelangen Scharmützeln ohne wirkliche Entscheidung.

Herrschaft der Wenigen... wenn man sich die Bevölkerungszahlen anschaut ist es eher die Herrschaft der Vielen, da in diesen Länder mit die meisten Spieler sind.

stevie_griffin
stevie_griffin Day 1,950, 05:19

der ist gut:-D

Satyre Reynes
Satyre Reynes Day 1,950, 02:21

Unwahrscheinlich.

Satyre Reynes
Satyre Reynes Day 1,950, 02:36

Außerdem inhaltliche Anmerkung: Der Krieg in China rennt schon (bzw rannte zur Artikelveröffentlichung schon) bzw. der NE Antrag war durch und obv hat China zuerst zugeschlagen. Der polnische NE Antrag geht hingegen erst in den nächsten Stunden durch. Ein Krieg zwischen Polen und Serbien ist wie gesagt unwahrscheinlich weil: Dynamik der Macht (Polen hat es seit jeher vermieden andere Supermächte im alleingang anzugreifen (siehe auch: China)) und Geschichte/Beziehungen zwischen beiden. Die RWs in Frankreich sind Resultat eines Vertrages zwischen Polen und Frankreich, der Frankreich zwingt seine eigenen Regionen zurück zu mieten (was sie nicht tun würden wnen sie die geringste Chance hätten sie zu befreien und zu halten) --> Kein Niedergang Polens.
Es mag außerdem unterhaltsam sein von einem Aufstand aller besetzten Staaten in Europa auszugehen, de fakto ist sowas aber vollkommen ohne Folgen. Der ohnehin geringe DMG wird sowieso für die jeweilige Allianz verwendet und wenn diese entscheidet, dass PL/Ser (wozu es nicht kommen wird) wichtig ist werden sie hitten unabhängig davon ob sie besetzt sind oder nicht, ihre Meinung dazu ist auch vollkommen ohne folgen, da man einen RW auch gegen den Willen der dortigen Bevölkerung starten kann (Siehe Saarland).

Euripidios
Euripidios Day 1,950, 07:18

Da mir hier anscheinend keiner glaubt:
Hier die recht mäßige Übersetzung des Regierunsartikels (mit Google Übersetzer übersetzt):
Ich zwang mich, arta schreiben gestern, und hier war ich platfus signifikante Veränderung überrascht 8 Stunden später. Ausdrücklich erwähnt Gold Mines - Goldminen.

Europa, Asien, Afrika, Ozeanien und Amerika (Nord + Süd): - Kurze Wortzugriff die Welt ist in 5 Bereiche unterteilt. In jedem Bereich wird das prämierte Land ausgewählt, die eine Goldmine, die 100.000gw Kapital aus der realen Welt hat zu empfangen. Conquer ein Land, das für den nächsten Tag (1952 - 1958) zugefügt die meisten DMgA.

Jeder Bürger des Landes können eine beliebige Anzahl von Gold aus der Mine (40g max) zu extrahieren, einmal pro Tag, solange der Vorrat reicht. Kurz gesagt, eine wahre Goldgrube! Es ist leicht, die Gewinner der einzelnen Bereiche vorherzusagen. In Europa, wahrscheinlich nach Polen und Serbien, in Asien - China, etc.

Wir sind daher vor eine große Chance! Unnötig zu erklären, wie groß die Summe von 100k Gold. Der Titel, aber schrieb eine Reihe von zwei mal. Warum?
Hier tritt unser Krieg mit China. Peking liegt direkt an der polnischen Grenze, so die Gelegenheit, die Initiative zum Auftakt kitajców erholen gibt uns die Möglichkeit, die chinesische Goldmine nehmen und uns helfen, unsere!
So lasst uns bereit für den erbitterten Kämpfen, weil das Spiel auf jeden Fall wert ist.

In den kommenden schwierigen Tagen ePolaków alle appellieren, die dem Ministerium für Verteidigung Bestellungen an und beteiligen erholt. Beachten Sie, dass eine wirksame Bekämpfung allein auf diese alles zu gewinnen haben! Am Ende des RW im Norden Russlands (die - erinnern - wir verloren werden müssen) müssen RW Ural starten. Diese Region wird auch verschenkt werden, denn wenn wir s
Verfasst von CP Sir Marvin von Polen.
Und zum Thema Niedergang: Wenn polen wirklich so eine starke Macht wäre, müsste es dann Verträgen wie denen mit Frankreich oder Deutschland zustimmen? Eher nicht.

Versuchskaninchen
Versuchskaninchen Day 1,950, 08:57

Es liegt grundsätzlich erstmal daran das sie aus der Besetzung unserer Regionen keinen Nutzen haben!
Die Prod-Boni in Food (10/10) und Weapon (10/10) haben Sie so oder so.
Wir haben einen Vertrag in dem wir ihnen Zugeständnisse machen.

Lieber einen ruhig gestellten Nachbarn als aufmüpfige Zwerge im Keller.
Deutschland wurde damals überrannt. Es würde heute genauso überrannt werden. Durch den Vertrag, der uns die Unabhängigkeit sichert und den Polen in ihren jetzigen Regionen, die vormals eDe gehörten, die Ruhe sichert, sichert es sich ab.
Polen hat durch die hohe Spielerzahl die Überlegenheit. Des Weiteren ist es einfach Spielspaßfördernder wenn z.B. nicht ganz Europa rosa ist.

Frankreich zahlt für die Unabhängkeit und die Regionen, die sie deiner Meinung nach befreit haben, eine Abgabe!
Sie zahlen für ihre Unabhängigkeit wenn ich nicht irre und es aus dem Gedächtnis weiß pro Region 60k CC/monatlich.

Polen zieht aus dieser Unabhängkeit mehr Nutzen als wenn sie die Regionen halten würden, die ihnen keinen Vorteil gibt.

Die schwedische Befreiung erfolgte auch nur nach einer Auslösezahlung an Polen.


Gott Euri, jeder der einigermaßen aktiv ist, wird den Artikel gelesen haben oder eine Zusammenfassung sic gesucht haben.
Der Krieg gegen China ist der Versuch ihnen den 10/10-Boni wegzunehmen.
Das jetzt auch noch die Minenaktion dazukommt, macht das ganze natürlich noch interessanter.

Euripidios
Euripidios Day 1,950, 07:18

Zmusiłem się wczoraj do napisania arta, a tutaj Platfus zaskoczył mnie znaczącą zmianą 8 godzin później. Mowa konkretnie o Gold Mines - kopalniach złota.

Krótkim słowem wstępu - świat jest podzielony na 5 obszarów: Europa, Azja, Afryka, Oceania oraz Ameryka (płn + płd). Z każdego obszaru zostanie wyłoniony zwycięski kraj, który otrzyma kopalnię złota posiadającą 100.000g w stolicy z prawdziwego świata. Zwycięży kraj, który w przeciągu najbliższych dni (1952 - 1958) zada najwięcej dmga.

Każdy obywatel danego kraju będzie mógł wydobyć losową ilość golda z kopalni (max 40g), raz dziennie, aż do wyczerpania zapasów. Krótko mówiąc, to prawdziwa kopalnia złota! Łatwo przewidzieć zwycięzców z poszczególnych obszarów. W Europie największe szanse ma Polska i Serbia, w Azji - Chiny, itp.

Stoimy zatem przed ogromną okazją! Nie trzeba chyba tłumaczyć jak ogromną sumą jest 100k golda. W tytule jednak napisałem liczbę dwa razy większą. Dlaczego?
Tutaj właśnie wkracza nasza wojna z Chinami. Pekin jest przy samej granicy z Polską, tak więc odzyskanie inicjatywy poza okazją do skopania kitajców daje nam okazję do przejęcia Chińskiej kopalni złota oraz pomoże nam zdobyć naszą!
Warto więc się szykować na ostrą walkę, bo gra jest zdecydowanie warta świeczki.

W nadchodzących trudnych dniach apeluję do wszystkich ePolaków o stosowanie się do rozkazów MON-u i uczestniczenie w zbiórkach. Pamiętajcie, że skuteczną walką sami na tym możecie wiele zyskać! Po zakończeniu RW w Northern Russia (które - przypominam - musi zostać przez nas PRZEGRANE) będzie trzeba rozpocząć RW w Urals. Ten region również będziemy oddawać, jeśli bowiem zajęci będziemy utrzymywaniem zbędnych nam terytoriów, nie zgromadzimy wystarczających środków na ofensywę. Ponadto, musimy się odciąć - Chiny w Europie to ostatnia rzecz, której potrzebujemy.

Euripidios
Euripidios Day 1,950, 07:20

Reasumując, walka przeciw Chinom to nie tylko walka dla picu. Nie chodzi też tylko o samą stratę bonusów przez ostatnią EDEN-ową twierdzę. Dochodzi tu jeszcze kwestia zdobycia 200.000 golda!

Pokażmy, że jak ePolska gdzieś walczy, to nie zostaje tam kamień na kamieniu!


Do zobaczenia na placu bitwy,
CP Marvin Und auch müsste es die Skandinavier nicht in die Unabhängigkeit entlassen. Und wenn die polen selber sagen, dass sich ihr land im Niedergang befindet...?

bernhardms
bernhardms Day 1,950, 09:32

Ist ja schön, dass die Polen an 200k glauben aber faktisch tauchen die Länder nur in dem Ranking auf, in dem sie ihre RL-Hauptstadt haben. Polen kann die ganze Welt besetzen und wird trotzdem nur im Europa-Ranking geführt.
Wenn überhaupt müssen sie den Wettbewerb abwarten und die Hauptstadt des Siegers eines anderen Kontinents besetzen. Aber kannste Dir auch grob ausmalen, wie schnell der Topf leer ist wenn z.B. in Polen 10k nominell aktive Spieler jeweils bis zu 40g täglich bekommen können
Evtl hat Brasil gute Chancen, sich später den Afrika-Topf zu holen, mal schauen
Das ist ein Test, wie sehr die Spieler auf das Prinzip der Goldminen anspringen und dann wird das in irgendeiner abgewandelten Form eingeführt.

eisenmutter2
eisenmutter2 Day 1,950, 12:49

"Polen kann die ganze Welt besetzen und wird trotzdem nur im Europa-Ranking geführt."

wie soll man dann bitte jemals 2minen bekommen wie es in den "latest updates" steht?

ich dachte man kann eine region in den speifischen zonen airstriken sodass die damage dann nicht nur für europa sondern auch für amerika usw
die RLhauptstadt ist dann nur der standort an den die minen kommen.

dh wenn zb germark eine mine in europa gewinnt aber berlin nicht hält geht die mine zwar nach deutschland aber benutzt werden kann sie nur von dem land das berlin hält. so hab ichs verstanden kann aber auch falsch sein...

bernhardms
bernhardms Day 1,950, 14:39

Wie schon geschrieben können Sie NACH der Verteilung der Minen die entsprechende RL-Hauptstadt besetzen. Aber da die Minen wohl recht flott geleert werden, haben sie da nicht so viel Zeit für (außer bei so Dingern wie Afrika/Ozeanien wo die Minen etwas halten werden)

eisenmutter2
eisenmutter2 Day 1,950, 12:45

ja irgendwie wollten doch die polen schon vor den goldminen china angreifen und hatten russland um durchgang gefragt & als diese ablehnten sich eben den durchgang einfach mit gewalt geholt. dh man hat sich einen krieg angelacht um einen anderen krieg führen zu können. was daran groß schwach ist weiß ich nicht.

verträge zb mit deutschland sorgen dafür dass polen keinen damagedrain in sinnlosen RWs hat und sich auf das wesentliche konzentrieren kann - bei frankreich schlagen sie ja aus einer wertlosen region noch ordentlich monetären gewinn...

Conrad Hermann von Buelow
Conrad Hermann von Buelow Day 1,950, 15:35

Ich sehe diese Goldminen-Aktion eher als eine Art Prämie für die Länder, welche so lange schon die Vormacht halten. Da das Ganze auf Damage basiert, kann selbst ein Babyboom für Deutschland keine großen Vorteile bringen. Denn selbst wenn wir auf einmal 40.000 neue Spieler hätten Polen oder Serbien würden vorerst die Mine gewinnen, da diese Länder mehr Schaden machen als 40.000 neue Spieler, welche mit einer Stärke von 0 anfangen und sich erst aufbauen müssen.

Wenn wir vorallem nun mal den Aspekt ansehen, dass diese Länder durchaus potenzial haben noch mehr Leute ins Spiel zu holen (Mehr Leute = Mehr Leute die werben), welche eventuell auch echtes Geld ausgeben, dann kann man Plato's Gedanken an der Sache durchaus verstehen. Mit dieser Aktion wird es den neuen Bürgern dieser Länder leichter gemacht Gold zu bekommen, sodass sie eher auch bei dem Spiel bleiben. Das funktioniert aber nur bei den großen Ländern, die die Vorherrschaft besitzen. Bei kleinen Nationen, welche keine Macht besitzen, wie z.B. Germark, würde dies nicht funktionieren, da die neuen Spieler viel zu schnell frustriert wären.

Daraus kann man nun einfach gesagt wieder folgern, dass Plato es wie immer nur auf das Geld absieht. Kleine Nationen sind ihm dabei völlig egal, da sie nicht den gleichen Ertrag erbringen wie die Großen.

Um zurück zu deiner Überschrift zu kommen, ja, eRepublik ist eine Oligarchie im Bezug auf die Anzahl der Nationen. Daran hat und wird sich auch nie was ändern. Mit dieser Aktion wird sich die Lage nur noch mehr verschlimmern, da diese Nation nun noch mehr Gold in Stärke investieren und ihre Dominanz nun steigern können.

Ich für mein Teil habe mich damit abgefunden und mir einen Ersatz gesucht, welcher auch ein kompetenteres Wirtschaftsmodul besitzt. Denn bislang wurde dies bzgl. in letzter Zeit nichts vom Team her geändert.

Herr  Lehmann
Herr Lehmann Day 1,951, 07:34

wie lautet dein ersatz?

Conrad Hermann von Buelow
Conrad Hermann von Buelow Day 1,951, 09:02

Das möchte ich nur ungern hier an die große Glocke hängen, denn eRepublik bereit Zensur. Solltest nun aber eine PM haben.

Herr  Lehmann
Herr Lehmann Day 1,951, 15:42

danke dafür!

 
Post your comment

What is this?

You are reading an article written by a citizen of eRepublik, an immersive multiplayer strategy game based on real life countries. Create your own character and help your country achieve its glory while establishing yourself as a war hero, renowned publisher or finance guru.