Ambient on/off

Sign up

 

Continue

Continue By creating an account you agree to the Terms of Service & Privacy Policy

[CT|FSK] 1. Spieltag Handei

Day 1,839, 12:39 Published in Germany Germany by omg_87

Liebe BürgerInnen eGermarks,
wir freuen uns Ihnen die Ergebnisse des ersten Spieltags präsentieren zu dürfen!


Club Pkt Dif
1. NSC 3 +3
2. Saarlingrad 3 +2
2. HCH 3 +2
4. DVD 3 +1
5. Blfld 0 -1
6. HCG 0 -2
6. Würschtel 0 -2
8. Bärlin 0 -3


Das Eröffnungsspiel der Saison wurde von den Bären Berlin und dem Nürnberger Sportclub bestritten.
Spielbericht: Nach einem starken Start seitens des Nürnberger Sportclubs konnte schon früh das 0:1 erzielt werden. Kurz darauf wurde Jorge Gambola, der Topstürmer der Bären Berlin gefoult, und der Nürnberger Sportclub baute seine Führung zu einem 0:2 aus. In den folgenden Minuten gingen beide Teams das Spiel langsamer an, doch in der 23. Minute konnte der Nürnberger Sportclub das 0:3 erzielen und kurz darauf wird Grand Lebowski (Bären Berlin) gefoult. Kurz darauf wird auch Bernd Bringer (Bären Berlin) kurz vor dem Tor durch ein Foul aufgehalten und Berlin kann trotz einem starken Endspurt das Spiel nicht mehr drehen und auch keinen Ehrentreffer erzielen.
Endstand: Bären Berlin 0:3 Nürnberger Sportclub.

Im Anschluss spielten der Vizemeister der letzten Saison Deutscher Verein Deutscher 09 und der Neuling Aliens Bielefeld gegeneinander.
Spielbericht: Der DVD hat wohl das Spiel des NSC gesehen und hat auch einen super Start in das Spiel hingelegt und ging früh mit 1:0 in Führung. Doch kurz darauf konnten sich die Aliens von diesem Schockerlebnis erholen und glichen zum 1:1 aus. Nach einem Foul an Bedo Bangsi (Deutscher Verein Deutscher 09) spielten beide Teams auf sehr hohem Niveau ausgeglichen. Zwischen der 16. und der 20. Minute spielten beide Mannschaften beinahe weltklasse und erzielten je einen Punkt. Es stand also 2:2. Beide Mannschaften zeigten nun die ersten Erschöpfungssymtome und deshalb wurde das Spiel nun langsamer, blieb jedoch ausgeglichen. Kurz vor Schluss drehte der Deutsche Verein Deutscher 09 noch einmal auf und dominierte nun die Aliens aus Bielefeld, doch Sebastian Kriecher (Deutscher Verein Deutscher 09) wird kurz vor dem Tor durch ein Foul gestoppt. Quasi in der Schlussminute schoss die Heimmannschaft jedoch den 3:2 Endstand.
Endstand: Deutscher Verein Deutscher 09 3:2 Aliens Bielefeld.

Nun empfiengen die Saarlingrad Rangers den ehemaligen Meister 1. Handei Club Gera.
Spielbericht: Die Saarländer wollten die Schmach der letzten saison wieder gutmachen und stürmten gleich nach vorn. Das Powerplay zeigte nach nur 2 Minuten Wirkung, denn die Saarlingrad Rangers konnten schnell das 1:0 erzielen. Doch der Meister erholte sich schnell und überraschte die Rangers und so stand es nach fünf Spielminuten schon 1:1. Nach diesen ersten knallharten Minuten kamen beide Teams ersteinmal wieder runter. Im Mittelteil des Spiels kamen beide Mannschaften wieder ins Spiel, doch Tom Maika (1. Handeiclub Gera) ging im Mittelfeld zu Boden und die Ranger konnten das Ei einfach nach vorne spielen und die 2:1 Führung schießen. Kurz darauf wurde auch Stefan Wörschtel (1. Handeiclub Gera) gefoult. Die Ranger legten vor ihrem greifbar nahen Sieg in den letzten Spielminuten nochmal alles in die Waagschale und erzielten so das 3:1. Der erste Sieg für die Saarlingrad Rangers und den direkt gegen den alten Meister! Das ist eine Überraschung für alle Beteiligten.
Endergebnis: Saarlingrad Rangers 3:1 1.Handei Club Gera.

Zum Spieltagsabschluss spielten die Frankfurter Würschtel gegen den Håndæg Club Hovedstadsområdet.
Spielbericht: Beide Teams starteten locker ins Spiel an diesem Freitag Abend, doch wie aus dem Nichts gaben beide Mannschaften auf einmal Gas. Die Dänen stürmten auf die Würschtel los und Thilo Grabowski (Frankfurter Würschtel) bekam das am härtesten zu spüren; Der Verteidiger geht zu Boden und die Dänen erzielten in der 8. Minute den 1. Punkt. Die Dänen bauten weiter Druck auf die Verteidigung auf, die ohne Grabowski geschwächt war, kamen aber nicht durch. Ansgar Koipka (Frankfurter Würschtel) warf sich nun voll auf den dänischen Stürmer Mikkel Jensensen und entriss diesem das Ei, die Frankfurter nutzen das zum Angriff, aber die Dänen verteidigten zu gut. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt sehr ausgeglichen. Dochh da bekam Ralf Trinklein (Frankfurter Würschtel) das Ei genau gegen den Kopf, als er gerade nicht aufpasste und Magnus Magnusen ließ diese chance natürlich nicht liegen, schnappte das Ei und trieb sein Team zum Angriff an. Die Würschtel, verwirrt und geschwächt, versuchen noch dagegen zu halten, jedoch brachen die Dänen aber nach einem kurzen Gerangel im Mittelfeld durch und die Würschtel konnten nurnoch zusehen, wie die Dänen den zweiten Punkt erzielten.
Endergebnis: Frankfurter Würschtel 0:2 Handæg Club Hovedstadsområdet.


Viel Spaß und Glück beim nächsten Spieltag wünschen
Chocoflo, hanf444 und das FSK. o/

English
Dear people of eGermark,

we are happy to present you the results of the first matches!



The opening match of this season was played by Bären Berlin and Nürnberger Sportclub.

Game report: After a strong start of NSC they were able to achieve the 0:1 very early in this game. Short time after Jorge Gambola, top offensive player of Bären Berlin got fouled and the NSC was able to expand their advance to 0:2. In the following minutes both teams restored their power but in the 23. minute the NSC was able to achieve another point (0:3) and short afterwards Grand Lebowski (Bären Berlin) went down. Also the last try of Bernd Bringer to score at least one point for Bärlin was stopped by the defense of NSC.

score: Bären Berlin 0:3 Nürnberger Sportclub.


After this the vice champion of the last season Deutscher Verein Deutscher 09 played against the newcomers Aliens Bielefeld.

game report: The DVD seems to have seen the game of NSC and also did a super start into this game and scored the first point very early. But short time after that the Aliens could come back from this shock and score the 1:1. After a foul on Bedo Bengasi (DVD) both teams played at a very high level. Between the 16. and the 20. minute both teams almost played a world class game and scored each one point. So the score was 2:2. Both teams seemed to be exhausted now and as a result the game slowed down. In the end the team of DVD started to rush the aliens and dominated them but Sebastian Kriecher (DVD) got stopped short before he could score the winning-point. In the almost last minute the hometeam was able to score the last point and finish the game with a score of 3:2.

score: Deutscher Verein Deutscher 09 3:2 Aliens Bielefeld.

Now the Saarlingrad Rangers welcomed the former champion 1. Handei Club Gera.

game report: The team from Saarland wanted to redress the dishonor of the last season and also started to rush forwards. This powerplay showed its effect after just 2 minutes, the Saarlingrad Rangers could score the 1:0 very fast. The champion reorganized fast and surprised the Rangers and so after just 5minutes the score was 1:1. After this first hard minutes both teams calmed down. In the middle of the game both teams came back in their old shape. Tom Maika went down in the midfild (HCG) and the Rangers could simply play the egg forwards and shoot the 2:1 lead.
Short after that also Stefan Wörschtel (HCG) got fouled. The Rangers put all into the game when the last minutes came nearer and scored the 3:1! The first victory for this team! Against the former champion! A big surprise for everyone.

score: Saarlingrad Rangers 3:1 1.Handei Club Gera.


The last game was played by the Frankfurter Würschtel and Håndæg Club Hovedstadsområdet.


game report: Both teams started easy into this game on this friday evening but suddenly both teams started to play very fast and aggressive. The Danish startet a rush torwards the Würschtel and Thilo Grabowski (Frankfurt) noticed this very hard, the defense player went down and the Danish scored the first point in the 8. minute. They continued their pressure tactics on the defense, which was weakened without Grabowski, but they didn't succeed with this one. Ansgar Koipka (Frankfurt) jumped torwards the danish offense man Mikkel Jensensen and stole the Egg from him, the Frankfurter tried to build up an attack but the Danish defended way to well. The game was very balanced at this point. But then Ralf Trinklein (Frankfurt) got hit by the egg on his head when he didn't pay attention and Magnus Magnusen didn't let the chance down. He grabbed the egg and chased his time for another attack. The Würschtel, confused and weakened, tried to stop it but the Danish were too strong and break thorugh after a short skirmish in the midfild and the Würschtel could just watch, how they scored the second point.

score: Frankfurter Würschtel 0:2 Handæg Club Hovedstadsområdet.


Have fun and good luck with the next games wish

Chocoflo, hanf444 and FSK. o/
 

Comments

omg_87
omg_87 Day 1,839, 12:39

Fürstlich diniert.

Stente
Stente Day 1,840, 01:33

HÅNDÆG, HÅNDÆG - DET ER IK' FOR SKÆG!!
HOVEDSTAD, HOVEDSTAD - DE ANDRE FÅR EN FLA'!
HUHUHUHU

KLOLI
KLOLI Day 1,840, 06:43

Lol drittiert

Edna Uebel
Edna Uebel Day 1,840, 07:10

" [..] Kurz darauf wurde Jorge Gambola, der Topstürmer der Bären Berlin gefoult, und der Nürnberger Sportclub baute seine Führung zu einem 0:2 aus. [..] "


Schieber! Schieber! Schieber!
auch
Handei-Mafia CiT eF SKa

Thuroi
Thuroi Day 1,840, 08:06

auch im spiel Frankfurter Würschtel gegen den Håndæg Club Hovedstadsområdet wurden einige klare fouls übersehen! wenn da mal nicht schiebung dahinter steht!

GoaMaster
GoaMaster Day 1,840, 14:24

Verdammte Würschtel, verdammter amtierender Meister -.-

 
Post your comment

What is this?

You are reading an article written by a citizen of eRepublik, an immersive multiplayer strategy game based on real life countries. Create your own character and help your country achieve its glory while establishing yourself as a war hero, renowned publisher or finance guru.